Saponine – früher Waschmittel und heute?

Saponine: früher Waschmittel und heute?

Früher wurden Saponine benutzt als Waschmittel. Bekannt durch das Seifenkraut, welches durch seine hohe Schaumwirkung dieses ermöglichte. Wenn Sie sich aufmerksam die Waschzettel unterschiedlichster alternativer Pflegeprodukte durchlesen, werden Sie diesen immer wieder begegnen. Somit sind Saponine als althergebrachter bereits sekundärer Pflanzenstoff bekannt. 

Wirksamkeit 

Saponine enthalten einen hohen Grad an Bitterstoffen. Ebenso Emulgatore, deren entstehende Schaumwirkung die Oberflächenspannung  aller Zellmembranen herabsetzen. Mit der Folge, dass die Fettschicht an der Aussenseite der Zelle angegriffen und somit die Zellen zerstört werden. Daher dürfen Saponine nicht direkt in den Blutkreislauf gelangen. Da dies ansonsten die roten Blutkörperchen zersetzt.

Saponine – sekundärer Pflanzenstoff – wertvoller Einsatz in der alternativen Medizin

Saponine werden aber gerade deshalb in der pflanzlichen Medizin erfolgreich eingesetzt. Ehemals als Schutz vor Fressfeinden durch die Pflanzen „ausgedacht“ ist es eben deren Wirksamkeit, welche heute der Medizin dient. Süßholz und Efeu sind wertvolle Inhaltsstoffe beim Hustensaft. Denn, sie lösen den zähflüssigen Schleim auf und lassen diesen schonender abhusten. Sie fördern unser Immunsystem und wirken entzündungshemmend.

Saponine – Cholesterin

Cholesterin aus der Nahrung wird im Darm von den Emulgatoren der Saponine ummantelt. Und, kann somit nicht mehr über die Darmschleimhaut in den Körperstoffwechsel zurück gelangen. Es wird ausgeschieden – mit der Wirkung, dass der Cholesterinspiegel positiv beeinflusst wird. Wiederum benötigt der Körper aber für den Verdauungsvorgang Gallensäure. Welche aus Cholesterin produziert wird. Der Körper muss somit neues Cholesterin bilden. Dieser Prozess wirkt sich senkend auf die Cholesterinwerte aus.

Saponine – Gallensäure

Ebenso werden auch die mit der Verdauung beschäftigten Gallensäuren umschlossen und ausgeschieden. Dies verhindert, dass Gallensäure wieder in den Körperstoffwechsel zurück gelangt und dort als sekundäre Gallensäuren den Körper belasten.

Saponine – genussvolles Schutzschild für unsere Gesundheit

Bereichern Sie Ihren Speisezettel täglich mit einem ausgewogenen Anteil an Gemüse und Obst. Somit machen Sie sich selbst das größte wohlschmeckende Geschenk für Ihre Gesundheit! Gesundes vom Acker oder Garten  vorbeugend zu genießen ist kluge Gesundheitsprävention. Wohlschmeckendes darf bei Erkrankung die Lebensfreude wieder wecken.

Saponine und deren vorbeugende Wirkung bei:
  • Darmkrebs: Saponine umschließen wie bereits beschrieben die Gallensäure. Primäre Gallensäure regelt im Darm die Fettverdauung. Darmbakterien verändern anschließend die primäre in sekundäre Gallensäure, welche krebserregend wirkt. Saponine umschließen die überschüssige Gallensäure, welche dann ausgeschieden wird.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Durch die Beeinflussung des Cholesterin Stoffwechsels, werden nachfolgende Beschwerden wie Bluthochdruck, Gefäßverengungen, Beschwerden im Bewegungsapparat positiv beeinflusst.
  • Regulierung Fettstoffwechsel und seine Folgeerscheinungen wie Diabetes: Wohlschmeckender Gesundheitsregulator durch frühzeitigen Genuss. Die Senkung von Cholesterin greift hier unbemerkt in diesen Prozess ein.

Lange bevor das Kind in den Brunnen gefallen sein wird, können Sie mit Ihrer Bereitschaft dieses Geschehen im Vorfeld verhindern!     Helga Charlotte Kelch 

Vorbild Natur………..lassen Sie uns von der Natur lernen..und sehenden Auges gesund genießen!                                                                                                                                                            

Zum Abschluss noch ein kleiner Hinweis: Saponine wirken auch harntreibend.                                                                                                                                                                                                                         Diese Tatsache unterstützt zusätzlich den Ausscheidungsprozess. Wirkt entwässernd und fördert so ergänzend die Entlastung unseres Körpers.

 

Im nächsten Blog werde ich Sie in die Kräuterwelt entführen. Denn unsere Kräuter enthalten sehr viele Saponine, welche Sie sich zunutzen machen können. Freuen Sie sich auf eine bunte Welt der Alternative. 

Ich freue mich von Ihnen zu lesen. Ihre Kommentare und Anregungen beleben diese Seite. 

Ihre Helga Charlotte Kelch ……Der KELCH für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar