Weshalb ist Buchweizen gesund?

Kraftpaket Buchweizen für Ihre Gesundheit –

gehört zu der Pflanzengattung der Familie der sogenannten Knöterich Gewächse. Das Pseudogetreide hat eine kurze Vegetationszeit. Im süddeutschen Raum wurde er früher auch Tataren- oder Heidekorn genannt. Tatsächlich stammt Buchweizen allerdings ursprünglich aus Nepal. Buchweizen, das Kraftpaket für Ihre Gesundheit, stammt ursprünglich aus dem östlichen Zentralasien. Durch die Wanderungen der Mongolen im 14. Jahrhundert gelang er nach Europa. Das Pseudogetreide weist heute noch deutliche Merkmale einer Wildpflanze auf.

Basisches Lebensmittel

Buchweizen ist ein basisches Lebensmittel. Somit ist er auch für das Basenfasten geeignet. Besonders in gekeimten Buchweizen sind wertvolle Stoffe reichhaltig vorhanden.

Der Keimungsprozess des Samens

ist wie die Begegnung von Dornröschen mit ihrem Prinz. Er kann jahrelang bevorratet werden. Wird er dann mit Wasser benetzt entwickelt sich aus ihm in kürzester Zeit, ein Keimling mit explodierender Vitalkraft. Ausgelöst  hauptsächlich durch Bioflavonoiden und dem Coenzym Q10.

Inhaltsstoffe des Buchweizen:

  • essentielle Aminosäuren
  • davon pflanzliche Eiweisse
  • hochwertige Eiweisse mit lebenswichtigen Aminosäuren
  • Lysin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Methionin
  • Cystein
  • Phenylalanin
  • Tyrosin
  • Threonin
  • Tryptophan
  • Valin
  • Arginin
  • Histidin
  • Fette
  •  gesättigte, einfach ungesättigte, mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • Ballaststoffe
  • Kohlehydrate
  • Glucose
  • Fructose
  • Monosaccharide
  • Saccharose
  • Disaccharide
  • Stärke-Polysacchariden
  • Vitamine
  • Vitamin A
  • Vitamin Beta Carotin
  • Vitamin B5
  • Folsäure
  • Vitamin E
  • Vitamin K
  • Mineralien
  • Calcium
  • Chlor
  • Kalium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Phosphor
  • Schwefel
  • Spurenelemente
  • Eisen
  • Fluor
  • Jod
  • Kupfer
  • Mangan
  • Zink
  • Harnsäure
  • Purin

Mehr dazu in meine Vorträgen: Herzlich willkommen in Ihrem Körper – Cellfit in jedem Alter! 

Buchweizen – gesundes Lebensmittel

als therapeutische Unterstützung bei vielen gesundheitlichen Themen. Aufgrund der  wertvollen Inhaltsstoffen kann Buchweizen als Lebensmittel begleitend eingesetzt werden.

Burn-out

Psychische Erkrankungen wie Depressionen, Ängste und Burnout sind unter anderem auch von der Ernährung abhängig. Phospholipide habe eine angsthemmende und stimmungsaufhellende Wirkung. Ebenso schützen sie vor einer mentalen Erschöpfung. Phospholipide sind in den Buchweizenkeimen enthalten.

Verdauung

Der hohe Anteil an Ballaststoffen regt die Verdauung an.

Blutzucker Regulierung

Chiro-Inositol ist ebenso Bestandteil von  Buchweizen. Dieses ist in der Lage den Blutzucker zu regulieren. Inositol ist ein vitaminähnlicher Stoff. Früher wurde er als Vitamin B8 eingeordnet. Nach dem jedoch festgestellt wurde, dass der menschliche Organismus als Abbauprodukt des Glucose Stoffwechsels eigenständig Inositol herstellt, wurde dieses korrigiert. Damit ist es nicht mehr essentiell. Somit verfehlt es eine wesentliche Definition von Vitaminen.

Natürlicher Blutdrucksenker

In gekeimten Buchweizen ist Rutin enthalten. Dieser Wirkstoff wird seit langer Zeit zur Vorbeugung und Behandlung von Blutgefäßerkrankungen verwendet. Gleichzeitig schützt Rutin vor oxidative Gefäßschädigungen. Die Elastizität der Venen wird erhalten. Somit eine Bildung von Krampfadern vorgebeugt. Regelmäßiger Verzehr von Buchweizen hilft auch bei Hämorrhoiden.

Schilddrüsen- und Sexualhormone

Mangan ist an der Regulierung von Eiweißen beteiligt. Diese wiederum nehmen Einfluß auf z.B. Schilddrüsen- und Sexualhormone.

Cholesterin Spiegel Regulierung/Leberschutz/aktives Denken

Lezithin reguliert den Cholesterinspiegel. Es hemmt den Mechanismus, der für die Resorption des Cholesterins durch die Darmschleimhaut verantwortlich ist. Für die Leberzellen ist Lezithin ein wichtiger Nährstoff. Fehlt dieses in der Nahrung, dann arbeiten Leberzellen nicht mehr mit voller Kraft. Somit können diese ihre Hauptaufgabe – die Entgiftung – des Körpers nicht mehr ordnungsgemäß nachkommen. Da unser Gehirn bis zu 25 Prozent aus Phospholipiden besteht, welche wiederum Lezithin enthalten, steigert Buchweizen unsere Hirnaktivität. Aktives Denken ist somit für alle Altersstrukturen möglich.

Zölliakie/ Gluteneiweiß Unverträglichkeit

Hier scheiden sich die Geister! Noch wird diskutiert, ob Buchweizen Gluten und Lektion enthält. Aber, durch Erhitzen können beide unschädlich gemacht werden. Somit ist Buchweizen für Menschen mit diesen Unverträglichkeiten geeignet.

Achtung:

Ein Hinweis sei mir zugunsten Ihrer Gesundheit noch erlaubt! Das rötliche Häutchen, welches die Körner umgibt kann nach dem Verzehr Allergien auslösen (Fagopyrismus). Unter Einwirkung von Sonnenlicht führt dies zu Hautekzemen. Daher ist vor dem Verzehr von ungeschälten Buchweizenkörnern zu warnen. Ungeschälter Buchweizen sollte daher vor dem Verzehr heiß gewaschen oder gekocht werden. Der rote Schleim wird abgeschöpft.

Buchweizen – Kraftpaket – Wildpflanze

Genießen Sie dieses unverfälschte Naturprodukt. Ergänze Sie mit dessen Naturkraft Ihren Speisezettel.