Demografische Wandel – Arbeitskräftemangel

Demographischer Wandel – Arbeitskräftemangel

Nach neuesten Berechnungen wird bereits in wenigen Jahren (2020) jeder 3. Arbeitnehmer älter als 50 Jahre sein. Ergänzend nimmt die Anzahl der Personen im Erwerbsalter ab. Die Bevölkerungszahl wird insgesamt schwinden, da die Geburtenanzahl sich verringert. Dagegen ist die Sterblichkeit rückläufig. Verursacht durch den Anstieg der Lebenserwartung. Diese Veränderungen bringen allerhand Unruhe in den Arbeitskräftemarkt. Der Anteil der älteren Bevölkerung wird demzufolge steigen.

Die Zukunft hat bereits schon lange begonnen – deshalb ist wichtig, spätestens jetzt – dieser Situation mit geeigneten Maßnahmen zu begegnen!

  • Älterer Arbeitnehmer  erfordern eine Umstellung der Arbeitsplätze. Ergonomische Schreibtische und Stühle. Veränderungen bestehender Arbeitszeitmodelle.
  • Immer häufiger werden Frauen mit Kleinkindern auf den Arbeitsmarkt drängen. Somit ist eine Kinderbetreuung dienlich.
Betriebsinterne Gesundheitsprogramme erhalten die Leistungsfähigkeit 

Die vorgenannten Veränderungen erfordern eine längere Lebensarbeitszeit. Somit ist eine rechtzeitige Erhaltung der Gesundheit der Arbeitnehmer angezeigt. 

Kommunikations- und Gesprächsführung

Diesem Part sollte unbedingt große Aufmerksamkeit gewidmet werden. Denn ein gutes Mit- und Füreinander ist erforderlich, um mit den veränderten Arbeitsbedingungen weiterhin erfolgreich den gemeinsamen Weg für alle Beteiligten umsetzen zu können.  

Betriebliche Gesundheitsförderung
  • umfasst u.a. die Ernährungsberatung und Bewegungsprogramme. Deren Umfang und Bedarf wird durch Analysen festgestellt und nach den ermittelten Bedürfnissen angeboten. Wichtig ist hierbei, die bereits vorhandenen Ressourcen wie eventuelle Nahrungsangebote z.B. in der Betriebskantine und Catering Verträge in die Planung miteinzubeziehen.
  • Oftmals haben Arbeitnehmer ohne besondere Vereinbarung miteinander sportliche Treffs. Eben diese können erweitert werden zur betrieblichen Gesundheitsförderung unter der Leitung eines zertifizierten Fitnesstrainers. 
Auswirkungen auf das Betriebsklima

Innerbetrieblich wirken sich oben genannte Maßnahmen positiv auf ein ausgewogenes Mit- und Füreinander aus. Fern dem Arbeitsplatz können Missverständnisse besprochen und geklärt werden. 

Situation – Arbeitskräfte – Unternehmer Markt

Setzt ein Unternehmen diese Maßnahmen ein und werden diese sowohl innerbetrieblich als auch ausserhalb des Unternehmens offen kommuniziert, wirkt sich dies positiv auf dem Arbeitskräftemarkt aus. Nicht alleine die gerechte, angemessene Entlohnung ist ausschlaggebend, ob ein Unternehmen seinen Bedarf an aktuell gut ausgebildeten Arbeitnehmern bzw. Fachkräfte decken kann, sondern immer mehr die Arbeitssituationen. Bietet das Unternehmen darüber hinaus auch die Möglichkeit einer lebenslangen Weiterentwicklung, einer gesunden Lebensweise sowie einem MEHR an Anerkennung führt dies zu einer Bindung mit dem Arbeitsplatz bzw. dem Unternehmen. Jeder Beschäftigte im Betrieb ist somit keine Nummer, sondern ein wichtiges Rad im Getriebe des unternehmerischen Gelingens. 

Mehr dazu in nachfolgenden Blogbeiträgen ……

Ich freue mich Ihre Kommentare und Anregungen hier zu lesen. Ihre Mitarbeit ist wie das Salz in der Suppe, denn diese verleihen meinen Artikeln die richtige Würze.

Ihre Helga Charlotte Kelch, externe betriebliche Gesundheitsmanagerin 

 

Schreibe einen Kommentar